Übernahme VPZ durch Aevitae ist definitiv

Am 23. März 2010 haben die Vorstände der VPZ Assuradeuren BV und Aevitae Group BV/Aevitae Insurance Services BV eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der die Parteien das Vorhaben festgehalten haben, eine vollständige Übernahme von VPZ Assuradeuren BV durch die Aevitae Group BV zu untersuchen.

Diese Untersuchung ist inzwischen abgeschlossen und hat zu einer definitiven Übernahme von VPZ durch Aevitae Group/Aevitae Insurance Services zum 1. Januar 2010 geführt. Der Vertragsabschluss hat am 27. Mai 2010 stattgefunden. Die betroffenen Vollmachtunternehmen und die Aufsichtsbehörden haben dieser Übernahme zugestimmt. Die Betriebsräte beider Unternehmen haben eine positive Empfehlung in Bezug auf diese Transaktion ausgesprochen.

Geschäftsführer Bert ten Hove von VPZ Assuradeuren BV gibt an, sich über die Transaktion zu freuen. „VPZ Assuradeuren BV kann ihren Betrieb dadurch beschleunigt professionalisieren; es ist außerdem an der Zeit, das Zepter in die Hände eines anderen zu legen“. Ten Hove wird als Geschäftsführer zurücktreten und noch einige Zeit als Berater der Direktion und des Managements von VPZ tätig bleiben.

Harry Laeven, CEO der Aevitae Group BV, betont nochmals die großen Synergiechancen, die diese Transaktion mit sich bringt. „VPZ Assuradeueren BV wird ihre Geschäfte innerhalb der Aevitae Group als selbständiges Unternehmen weiter betreiben. Die ersten Synergievorteile können durch eine Systemintegration und eine noch bessere Abstimmung der Arbeitsprozesse erzielt werden. Die Kontakte mit den kooperierenden Vertretern bleiben zunächst unverändert, werden jedoch da, wo dies nötig ist, optimiert. Mit dieser Transaktion wird die Position unseres Vollmachtunternehmens noch weiter verstärkt. In beiden Unternehmen zusammen werden gut 410.000 Versicherungsnehmer betreut.“

2017-11-16T15:42:52+00:00 März 23rd, 2010|