Waterland erwirbt Beteiligung an Indicator

Antwerpen/Leuven, 21. März 2007 – Die belgisch-niederländische Beteiligungsgesellschaft Waterland Private Equity Investments (Waterland) unterstützt ein Management Buy-out bei Indicator, dem in Leuven angesiedelten Herausgeber von professionellen Avisen und Büchern für KMU und selbständige Unternehmer. In Belgien ist Indicator mit Titeln wie „Tipps & Beratung“ und „Ärzteratgeber“ bekannt.

Die Ursprünge von Indicator gehen zurück bis 1985, als Rudi Bollaerts ein Steuer- und Geschäftsbüro gründete, welches sich an KMU und selbständige Unternehmer wendete. Der wachsende Bedarf von Kunden an praktischer Beratung in Bezug auf Steuern, Sozial- und Gesellschaftsrecht führte 1990 zu der Herausgabe von professionellen Avisen und Büchern, eine gemeinsame Initiative von Rudi Bollaerts, Kaat Peeters und Erik Bollaerts.

Mit erfolgreichen Titeln wie Tipps & Beratung und Ärzteratgeber wurde Indicator sehr schnell zu einem Begriff im belgischen Verlagswesen. Rudi Bollaerts gibt an: „Indicator unterscheidet sich von jeher von seinen Konkurrenten durch praktische und unabhängige, maßgeschneiderte steuerliche/rechtliche Ratschläge für selbständige Unternehmer. Der Unternehmer schätzt unsere Betonung auf Zugänglichkeit und Mehrwert.“ Ab 1995 folgte eine schnelle internationale Expansion, wobei  Aktivitäten in den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Spanien und Portugal gestartet wurden. „In den letzten Jahren erwirtschaftete Indicator ein durchschnittliches internes Wachstum von 9% pro Jahr. So verbuchte Indicator 2006 einen Umsatz von mehr als 23 Millionen Euro in 6 Ländern,“ so Kaat Peeters.

Kürzlich haben die Anteilinhaber von Indicator beschlossen, die Kapitalstruktur der Gruppe sowohl umzustrukturieren als auch zu verstärken, um auf diese Weise ein internes und externes Wachstum zu ermöglichen. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen ein Management Buy-out für Erik Bollaerts (Chief Operating Officer) und Gery Glorieux (Chief Editorial Officer) in die Wege geleitet, wobei Waterland als finanzieller Partner hinzugezogen wurde. Rudi Bollaerts und Kaat Peeters ziehen in dieser Transaktion ihr Kapital aus Indicator heraus.

In der neuen Struktur werden Erik Bollaerts und Gery Glorieux als Co-CEO auftreten. „Indicator  verfügt noch über zahlreiche Wachstumsmöglichkeiten. Wir werden uns auf das organische Wachstum konzentrieren (unter anderem über das Wachstum des Online-Angebots, neue Titel und internationale Expansion) und darüber hinaus auch selektive Übernahmen in Betracht ziehen,“ so Erik Bollaerts und Gery Glorieux. Außer Erik Bollaerts und Gery Glorieux, beide als Co-CEO, werden

Peter Bosschem (Veröffentlichung und Automatisierung) und Rudi Van Loock (Finanzen) der Direktion der Gruppe angehören.

Waterland stellt Indicator zusätzliche Geldmittel zur Verfügung und wird das Management, wo nötig, bei dem weiteren Wachstum des Unternehmens unterstützen. „Für Waterland passt die Investition in Indicator in unsere Strategie, in wachsende, qualitativ hochwertige Unternehmen im Dienstleistungsbereich zu investieren, die eine führende Position in ihrer Branche anstreben. Der Markt für professionelle Avise in Westeuropa ist noch ziemlich fragmentiert, vor allem im Bereich der KMU, und wir gehen davon aus, dass Indicator alle Voraussetzungen erfüllt, um in diesem konsolidierenden Markt eine führende Rolle zu spielen,“ so Frank Vlayen, Geschäftsinhaber Belgien für Waterland. Waterland ist in Belgien seit 2001 aktiv und unterhält zurzeit Beteiligungen an der Senior Living Groep (Ruhe- und Pflegeheime), HealthCity/LA Gym (Fitness) und Ortec (orthopädische Dienstleistungen).

2017-11-16T15:42:55+00:00März 21st, 2007|