Waterland erwirbt die RHM Kliniken und Pflegeheime von Unternehmensgründer Rolf-Henning Mayer

Bad Dürkheim, 23.12.2010Waterland Private Equity (Waterland) erwirbt die RHM Kliniken und Pflegeheime (RHM) und plant eine Wachstumsstrategie im deutschen Pflege- und Rehabilitationsmarkt, um RHMs regionale Marktpräsenz durch Akquisitionen weiter zu stärken und national auszubauen. Die Transaktion steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

In den letzten 30 Jahren wurde die RHM Unternehmensgruppe von Unternehmensgründer und Namensgeber Rolf-Henning Mayer erfolgreich aufgebaut. RHM verfügt heute über ca. 1.300  Betten  in  Fachkliniken  für  Rehabilitation  und  Akutmedizin  zur  Versorgung  von somatisch und psychosomatisch erkrankten Patienten. Darüber hinaus verfügt die RHM Gruppe über ca. 600 Betten zur Kranken- und Altenpflege. RHM erbringt an seinen bundesweit 6 Standorten sowohl ambulante als auch stationäre Gesundheitsdienstleistungen. Durch diese interdisziplinäre Vernetzung ist es der RHM Unternehmensgruppe gelungen, sich als einer der medizinisch führenden, integrierten Gesundheitsunternehmen in Deutschland zu etablieren.

Die Märkte für Rehabilitationskliniken und Pflegeheime sind stark fragmentiert, wobei die jeweils größten Anbieter weniger als 5% der Bettenkapazitäten stellen. Waterland beabsichtigt das Wachstum der RHM-Gruppe durch Zukäufe zu beschleunigen und beide Kernmärkte aktiv zu konsolidieren. Durch den Zukauf weiterer Rehabilitationskliniken und Pflegeheime soll eine weitere regionale Vernetzung der Patientenpfade erfolgen und die Gruppe an neuen Standorten etabliert werden.

Waterland hat sich neben Investitionen im Bereich der alternden Bevölkerung u.a. auf Investitionen in den Bereichen Freizeit und Luxus, Outsourcing sowie Nachhaltigkeit spezialisiert. Mit dem Erwerb aller Geschäftsanteile von RHM setzt Waterland seine Investitionen in Deutschland fort. In den letzten Jahren haben von Waterland beratene Fonds z.B. eine Mehrheitsbeteiligung am führenden Direktvertriebsunternehmen Ranger Marketing oder dem führendenden Flusskreuzfahrtanbieter A-Rosa erworben.

Jörg Dreisow, Geschäftsführer von Waterland in Deutschland, erklärte: „RHM ist durch seine medizinische Qualitätsführerschaft als integriertes Gesundheitsunternehmen regional hervorragend positioniert. Wir helfen der Klinikgruppe nun, diese Erfolgsgeschichte in den bestehenden Standorten auszubauen und das Wachstum in Deutschland zu beschleunigen.“

Rolf-Henning Mayer wird für einen Übergangszeitraum die Geschäfte der RHM vorerst weiterführen.

2017-11-16T15:42:51+00:00Dezember 23rd, 2010|