Waterland Private Equity erwirbt eine Beteiligung am Familienunternehmen Scholt Energy Control (SEC) im niederländischen Valkenswaard.

Mit Waterland Private Equity steht der SEC ein kapitalkräftiger Partner zur Seite, dessen umfangreiches internationales Netzwerk und dessen Erfahrung es der SEC ermöglichen, die Umsetzung der europäischen Wachstumsstrategie zu beschleunigen.

Für Waterland passt diese Beteiligung zur Strategie der Investition in erfolgreiche Unternehmen, die sich dem Ziel verschrieben haben, in ihrem jeweiligen Sektor eine führende Position zu erreichen. „Als Familie sind wir überzeugt, dass wir in Waterland einen ehrgeizigen Partner gefunden haben, mit dem sich der aktuelle Erfolg sowie die europäische Wachstumsstrategie fortsetzen und beschleunigen lässt“, sagt CEO Jan Scholt.

Die Familie Scholt hält weiterhin einen namhaften Anteil. Auch das gesamte Management bleibt auf seinem Posten. Jan Scholt: „Die einzigartige Strategie und Unternehmenskultur bleiben somit erhalten. Unsere Kunden können daher sicher sein, dass die SEC Qualität und Service auch in Zukunft wie gewohnt liefert.“

 

2017-11-16T15:42:46+00:00 April 10th, 2017|