MEDIAN 2017-12-04T19:10:51+00:00

Project Description

Rehab Clinics

Ageing Population

Invested: 2014

Waterland hat Ende 2014 mit den Median Kliniken den Marktführer in der Rehabilitationsmedizin in Deutschland erworben. Bereits im Jahr 2011 hatte man im gleichen Marktsegment die RHM Kliniken übernommen und diese im Jahr 2015 mit den Median Kliniken fusioniert. Die Gruppe firmiert seitdem unter dem Namen MEDIAN und verfügt aktuell über 120 Kliniken und Einrichtungen mit mehr als 17.000 Betten, die sich ausschließlich auf die medizinische Rehabilitation sowie Psychiatrie konzentrieren. Die gut 15.500 Beschäftigten der Gruppe behandeln und betreuen jährlich mehr als 225.000 Patienten und Bewohner in 14 Bundesländern.

Bei MEDIAN standen in den vergangenen fünf Jahren drei Handlungsstränge im Vordergrund: Erstens die Zusammenfassung und Standardisierung von administrativen Prozessen, um einerseits Kosten zu sparen, aber auch, um das medizinische Personal von solchen Aufgaben zu entlasten. Zweitens hat MEDIAN durch die Schaffung eines Medical Boards den Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Kliniken institutionalisiert. Heute definiert dieses Gremium für die ganze Gruppe Therapiepfade für einzelne medizinische Indikationen und leistet so einen großen Beitrag zur Verbesserung der medizinischen Qualität. Die Qualitätsmessung ist das dritte Handlungsfeld. Dabei geht es um die objektive Messung der Behandlungsergebnisse, um die eigene Leistung zu kontrollieren und noch weiter zu verbessern, aber auch für Transparenz gegenüber den Kostenträgern und Patienten zu sorgen.

Mit der Unterstützung von Waterland ist seit dem Erwerb der RHM Kliniken in 2011 in den letzten 5 Jahren aus einem Nukleus mit 70 Millionen Euro Umsatz ein Unternehmen entstanden, das zu den größten fünf privaten Krankenhauskonzernen in Deutschland gehört. Hierbei legt Waterland weiterhin den Fokus auf die bereits in der Vergangenheit erfolgreiche Buy and Build-Strategie und unterstützt MEDIAN zusätzlich mit beträchtlichen Investitionen in Klinik-Gebäude, technische Ausstattung sowie neue Hilfsmittel, die die therapeutischen Erfolge messbar machen. Mit dem Transaktions-Know-how von Waterland setzt die Gruppe ihr Wachstum auf einem fragmentierten Markt fort und bietet Patienten und Kostenträgern ein unverwechselbares Profil und hohe Qualitätsstandards.

Weitere Informationen: www.median-kliniken.de